Räume
Räume

press to zoom
Spiral Dynamics
Spiral Dynamics

press to zoom
Transaktionsanalyse
Transaktionsanalyse

press to zoom
Räume
Räume

press to zoom
1/6

ARBEITSWEISE

SYSTEMISCH, INTEGRAL, RESSOURCENORIENTIERT

In meiner Arbeit orientiere ich mich in Ergänzung zur systemischen Sichtweise unter anderem am integralen Ansatz des Philosophen Ken Wilber und der Wertentwicklung nach Spiral Dynamics des Entwicklungspsychologen Clare Graves. Ich nutze ressourcen- und lösungsorientierte Methoden wie ZRM (Zürcher Ressourcen Modell, Maja Storch & Frank Krause), NLP (Neuro-Linguistisches Programmieren, Richard Bandler & John Grinder), Logosynthese (Willem Lammers) und die Transaktionsanalyse (Eric Berne).

Mir ist zudem folgendes wichtig:

  • eine klar strukturierte Prozessgestaltung

  • Zielorientierung mit Fokus auf Ressourcen

  • der Blick fürs Grosse wie auch fürs Detail

  • Flexibilität, Spontanität und Humor

  • Wertschätzung 

  • eine differenzierte, ganzheitliche Wahrnehmung (Person, Situation und relevantes Umfeld)

  • Kreativität und Vielseitigkeit 

  • Vertraulichkeit

  • die Qualität meiner Arbeit

QUALITÄTSICHERUNG

Berufsverband für Coaching, Supervision und Organisationsberatung

Als Mitglied beim Berufsverband für Coaching, Supervision und Organisationsberatung (bso)
verpflichte ich mich dessen Beratungskodex und nehme am verbandsinternen Qualitätssicherung-
und Qualitätsentwicklungssystem teil.

Reflexion meiner Tätigkeit 

Um mein Handeln zu reflektieren, besuche ich regelmässig Intervisionsgruppen und nutze situativ Einzelsupervisionen und Coachings.

Weiterbildung

Ich besuche regelmässig Weiterbildungen und erweitere so mein Fachwissen und meine Methodenkompetenz.